Erich Mater

Rückläufiges Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache

Der MATER - ein Wörterbuch-Klassiker auf CD-ROM

Jenes rückläufige, also vom Wortende her sortierte Wörterbuch, das 1965 in der DDR erschien, sofort von ARNO SCHMIDT in der WELT rezensiert und noch 1999 von OSKAR PASTIOR in der ZEIT als sein (leider vergriffenes) Jahrhundertbuch bezeichnet wurde. Ein Wörterbuch-Klassiker in neuer Bearbeitung und auf CD-ROM vielseitiger benutzbar als je zuvor.

Mit knapp 200.000 Einträgen listet der neue MATER die Wörter der deutschen Hoch- und Umgangssprache nahezu vollständig auf, berücksichtigt speziell die typisch deutschen Komposita, aber auch den Fremdwort- und den allgemeineren Fach-Wortschatz.

Das Ordnungsprinzip dieses Wörterbuchs ist die Übereinstimmung vom Wortende her, nicht - wie gewohnt - vom Wortanfang. Eine – auf den ersten Blick – ziemlich befremdliche Darstellungsweise. Auf den zweiten Blick erkennt man aber, wie reichhaltig die Sprache sich aus dieser ungewöhnlichen Perspektive präsentiert. Denn im Deutschen stehen die meisten morphologischen Elemente am Wortende. Die rückläufige Anordnung des MATER macht die deutschen Wortbildungsmuster sichtbar und belegt die Vielfalt der Wort-Ableitungen und -Zusammensetzungen. So finden Sie z.B. über 2.800 Wörter, die auf die Nachsilbe -keit enden oder über 750 Belege, die mit dem Grundwort -maschine zusammengesetzt sind.

Ein Fundus, aus dem sich Linguisten, Sprachwissenschaftler oder Lehrer, aber auch Sprachtherapeuten mittels einfacher Suchroutinen zuverlässige Materialsammlungen für wissenschaftliche oder didaktische Zwecke erstellen können. Darüberhinaus nützt der MATER als Reimwörterbuch und hilft Rätselratern auf die Sprünge.
Autoren, Übersetzern und Werbetextern aber dient der MATER als Schlüssel zu den Lagerräumen der Assoziation (Arno Schmidt).

Das Suchprogramm arbeitet mit Platzhaltern wie dem Sternchen und bietet vielseitige Suchmöglichkeiten.
Mit der Zeichenfolge ab* erfragen Sie z.B. alle Wörter, die mit ab- anfangen.
Mit der Zeichenfolge *kurs z.B. erfragen Sie alle Wörter, die mit -kurs aufhören.
Wenn Sie z.B. Ver*ung eingeben, erhalten Sie alle Verbalsubstantive, die mit Ver- beginnen und auf -ung enden.

Mit eckigen Klammern [ ] können Sie einen Bereich des Alphabets definieren.
So erfragen Sie mit der Zeichenfolge *[b-g] alle Wörter, die mit den Buchstaben b bis g aufhören.

In geschweiften Klammern { } können Sie statistische Kriterien angeben.
So erhalten Sie mit dem Suchbefehl [a-z,ä,ö,ü,ß]{4} alle kleingeschriebenen Wörter (einschließlich derer mit Umlauten und ß) von 4 Buchstaben Länge.

 

Bibliografische Informationen

  • Vom Autor aktualisierte und wesentlich erweiterte Ausgabe auf CD-ROM
  • € 14,90
  • ISBN 3-89107-047-0 bzw. 978-3-89107-047-5

Systemvoraussetzungen

  • IBM-kompatibler PC
  • Windows 95, 98, ME oder Win2000, Windows XP
  • mind. 32 MB RAM.
  • Mind. 60 MB freier Festplattenspeicher
  • Jetzt auch unter VISTA und Windows 7 benutzbar! Bitte Auskunft beim Verlag anfordern! (KONTAKT)
  • Installation: Das Retrieval-Programm ist in Java geschrieben und benötigt die Java VM (virtual machine), die auf dieser CD-ROM mitgeliefert wird.